Gebraut!

So, die Sommerpause ist vorbei! Gestern haben wir zum ersten Mal seit Anfang Juni unsere Brauanlage angeschmissen. Nach unserem Urlaub in den Niederlanden und in Belgien, den wir natürlich als Inspirationsreise genutzt haben, war klar, dass wir es dieses Mal mit einem belgischen Tripel probieren wollen. „Tripel“ steht für ein helles, starkes, würziges Bier. Besonders aufgefallen ist uns das Bier Tripel Karmeliet, das wir in einer Bar in Brüssel getrunken haben. Kein Wunder, dass uns dieses Bier gefiel, es hat 2008 den World Beer Award für obergärige Biere gewonnen. So ein Bier wollen wir auch haben!!

Und wenn alle Stricke reißen — im Cardinal ist dieses Bier selbstredend vorrätig, sogar im passenden Glas, für das wir in einem Brüsseler Touri-Bier-Shop 11 Euro hinlegten …

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.