Gebraut!

Das wurde ja auch mal Zeit! Wir haben heute zum ersten Mal seit dem Umzug ins neue Haus Bier gebraut. Rund 18 Liter gären — hoffentlich erfolgreich — vor sich hin. Wieder ca. 1000 Kronen gespart, legt man den Gegenwert von „Kaufbier” zu Grunde.

Alles offen: Kanalbau auf Norwegisch

Alles offen: Kanalbau auf Norwegisch

Kanalbau „norwegische Art”: Wie bereits berichtet, wird in unserer Straße zur Zeit der Kanal und die Trinkwasserleitung erneuert. Gespannt verfolgen wir seit rund zwei Wochen den Fortgang der Arbeit. Offensichtlich werden die Leitungen Stück für Stück freigelegt und ausgetauscht; danach wird das entstandene Loch wieder zugeschüttet. Der „Vortrieb” beträgt ca. 5 m pro Tag, und inzwischen ist die Baustelle direkt vor unserem Haus.

Wir sind froh, dass die kalte Jahreszeit angebrochen ist, so gibt es keine Geruchsbelästigungen von der Baustelle. Nach Feierabend ist es nämlich so, dass zwischen altem und neuem Kanalrohr eine ca. 2 m breite Lücke klafft, gefüllt mit allem, was ein echtes Kanalrohr so zu bieten hat. Irgendwie finden diese Dinge dann schon ihren Weg in das neue Rohr. Gerade jetzt ist zudem das Abflussrohr der gegenüberliegenden Steinhaussiedlung offen (siehe rote Markierung auf dem Foto). Interessant, was wir von unserem Frühstückstisch so alles beobachten können!

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.