Frühling?

Es sieht so aus, als sei der Winter vorbei, soweit man denn von Winter sprechen kann: Während der Monate Dezember, Januar und Februar gab es ganze drei Tage, an denen die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt lagen. Im Februar war es dank südlicher Winde sehr mild mit Temperaturen bis 11,7 °C — dementsprechend sieht es im …

Continue reading ‘Frühling?’ »

Kalt in Norwegen

Seit ca. zwei Wochen haben wir in Stavanger Dauerfrost, speziell in dieser Woche war es morgens ungewöhnlich kalt mit Temperaturen zwischen -10 und -12 °C. Das hat natürlich Folgen: In unserem ungeheiztem Flur/Treppenhaus haben wir gestern Nachmittag mit unserem neuen digitalen Brauthermometer 5,6 °C gemessen. Wenn man aus dem Wohnzimmer kommt, denkt man eigentlich, man …

Continue reading ‘Kalt in Norwegen’ »

Winter

Seit Freitagabend schneit es bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt — man kann wohl sagen: Jetzt ist Winter! Um dem ein wenig entgegenzuwirken, haben wir am Freitag unser letztes Bier der laufenden Brausaison gebraut — ein belgisches Saison, ein leichtes Sommerbier, verfeinert u.a. mit Holunderblüten, Himbeerblättern und Salbei. Sind gespannt wie es wird, es riecht zumindest …

Continue reading ‘Winter’ »

Und abwärts!

Auf Norwegens winterlichen Straßen sorgen vor allem ausländische LKW immer wieder für Aufsehen, da sie gerne ohne passende Ausrüstung (Winterreifen, Schneeketten) angerollt kommen. Viele bleiben dann bereits bei kleinsten Steigungen liegen. Dass auch am Haken eines Abschleppwagens noch so einiges schief gehen kann, zeigt dieses spektakuläre Video aus Nordnorwegen (nördlich von Mosjøen): Der Fahrer des …

Continue reading ‘Und abwärts!’ »

Winterlich

Ich hatte ja gehofft, dass wir in diesem Jahr ohne richtigen Winter so in das Frühjahr schlittern, aber das war wohl nichts. Seit einer guten Woche ist es auch bei uns frostig geworden, und am Wochenende gab es kräftig Schnee dazu. Bis zum kommenden Wochenende werden wir uns noch gedulden müssen, danach wird es wieder …

Continue reading ‘Winterlich’ »

Zurück aus der Hauptstadt

Am vergangenen Wochenende waren wir, zum ersten Mal seit knapp zwei Jahren, in Oslo — Tania musste am Montag zur Botschaft, um dort einen neuen Reisepass zu beantragen. Bereits am Freitag machten wir uns auf den Weg. Während in Stavanger der letzte Schnee in der letzten Woche weggetaut war, begann etwa 40 km südlich von …

Continue reading ‘Zurück aus der Hauptstadt’ »

Streusalz aus Deutschland

Ja, da reibt man sich die Augen! Während in Deutschland vielerorts die Streusalzvorräte erschöpft sind, importiert die Firma Risa, die hier in Rogaland für den Winterdienst verantwortlich ist, eben von dort das weiße Gold. Aftenbladet.no berichtet heute, dass ein Schiff mit 3600 Tonnen deutschen Salzes im Hafen von Sandnes, einem Nachbarort Stavangers, seine Ladung löschte. …

Continue reading ‘Streusalz aus Deutschland’ »

Endlich!

Letzten Dienstag war es endlich so weit, eine vierwöchige Zeit des Wartens hatte ein Ende gefunden: Unsere neue Brauanlage wurde angeliefert! In norwegischen Brauerforen hatten wir bereits gelesen, dass man mit einer längeren Lieferzeit rechnen müsse, insofern waren wir mit vier Wochen noch gut bedient. Wir wollen auf jeden Fall in der kommenden Woche unser …

Continue reading ‘Endlich!’ »

Und nun ist er da …

Minusgrade und Schnee in Stavanger! Letztes Wochenende haben wir noch vollmundig getönt, dass der Winter nun kommen könne — aber so schnell hätte es dann doch nicht sein müssen! Das Radfahren zur Arbeit ging im wahrsten Sinne des Wortes glatt über die Bühne … Nächstes Wochenende steht wirklich Winterreifen aufziehen auf dem Programm (fürs Auto …

Continue reading ‘Und nun ist er da …’ »

Holz vor der Hütte

Der Winter kann kommen! Heute haben wir unsere im letzten Herbst gefällten Bäume in handlichere Stücke zersägt, so dass sie auch in den Ofen passen. Allerdings sind die dicksten Stämme immer noch zu feucht, um sie schon in diesem Winter zu verfeuern. Kein Zweifel, der Winter steht vor der Tür. In nördlicheren Gefilden ist natürlich …

Continue reading ‘Holz vor der Hütte’ »