Kurztrip nach Spitzbergen

Nun beginnt die Saison der vielen (meist Dienst-) Reisen, deswegen will ich noch mal schnell über meinen dreitägigen Kurztrip nach Spitzbergen berichten. Die Vertreter meiner Gewerkschaft in der norwegischen Erdöldirektion bemühen sich fleißig um Mittel für eine jährliche Weiterbildung ihrer Mitglieder. In diesem Jahr wurden die Regeln für derartige Weiterbildungen etwas verschärft: Sie dürfen nun …

Continue reading ‘Kurztrip nach Spitzbergen’ »

Auf in das Land, wo Milch und Honig fließen?

Aus Bremen erreichte uns dieser Tage ein kleiner Artikel aus der Reihe „Ruhestörung” des Weser-Kuriers, in dem es um die Finanznot Bremens und den fast unermesslichen Reichtum Norwegens ging. In Anbetracht der finanziellen Herausforderungen und den daraus resultierenden Folgen — z.B. Schließung des Unibades — wird in dem Artikel vorgeschlagen, Bremen möge sich doch aus …

Continue reading ‘Auf in das Land, wo Milch und Honig fließen?’ »

Zurück aus Oslo

Am vergangenen Wochenende waren wir in Oslo, um an der diesjährigen Norwegischen Meisterschaft im Heimbrauen teilzunehmen. In diesem Jahr nahmen wir nur am „Saalwettbewerb” teil, bei dem das anwesende Publikum über den Gewinner entscheidet. Bei rund 80 Konkurrenten kamen wir am Ende auf den 14. Platz; wie schon im letzten Jahr hatten wir das beste …

Continue reading ‘Zurück aus Oslo’ »

Altes Haus, wie hast du dich verändert!

Durch Zufall stießen wir auf die Verkaufsanzeige von dem Haus in Oslo, wo wir unsere erste Wohnung hatten. Wer darauf bieten möchte: Die Preisvorstellung liegt bei 8,5 Millionen Kronen, also gut 1,1 Millionen Euro beim derzeitigen Kurs. Vor sieben Jahren konnte man das Haus übrigens noch für 4,9 Millionen Kronen bekommen. Allerdings hat der derzeitige …

Continue reading ‘Altes Haus, wie hast du dich verändert!’ »

Zurück aus der Hauptstadt

Am vergangenen Wochenende traten wir die Reise nach Oslo zur langersehnten Norwegischen Meisterschaft im Heimbrauen an. Am Freitagmorgen ging es los, bepackt mit knapp 80 Litern selbstgebrautem Bier und dem dazugehörigen Zapfgeschirr. In Oslo angekommen führte uns unser Weg zunächst zu einem unserer Zutatenlieferanten, bryggselv.no. Hier konnten wir unsere Bierfässer zur Kühlung im Kühlraum übernachten …

Continue reading ‘Zurück aus der Hauptstadt’ »

Geschocktes Land in kollektiver Trauer

Nach den Anschlägen vom vergangenen Freitag in Oslo und auf Utøya fällt es schwer, an dieser Stelle über die verhältnismäßig banalen Dinge zu schreiben, die sonst in diesem Blog zu lesen sind. Zu den Anschlägen selbst ist vermutlich auch alles gesagt worden in allen erdenklichen Medien, so dass wir uns darüber hier nicht weiter auslassen …

Continue reading ‘Geschocktes Land in kollektiver Trauer’ »

Zu Ostern im Osten

Die Osterfeiertage haben wir für Besuche im Osten Norwegens, genauer gesagt in Fredrikstad und Oslo, genutzt. Wir waren zwar gerade vor zwei Monaten in der Hauptstadt, es hat sich dort aber seit unserem Umzug nach Stavanger vor zwei Jahren soviel getan, dass wir dort noch ein paar Tage Urlaub machen wollten. Und wenn man schon …

Continue reading ‘Zu Ostern im Osten’ »

Zurück aus der Hauptstadt

Am vergangenen Wochenende waren wir, zum ersten Mal seit knapp zwei Jahren, in Oslo — Tania musste am Montag zur Botschaft, um dort einen neuen Reisepass zu beantragen. Bereits am Freitag machten wir uns auf den Weg. Während in Stavanger der letzte Schnee in der letzten Woche weggetaut war, begann etwa 40 km südlich von …

Continue reading ‘Zurück aus der Hauptstadt’ »

Hartes Wochenende

Am letzten Wochenende wurden wir wieder daran erinnert, dass der Zahn der Zeit schon eine ganze Weile an uns nagt. Wir waren übers Wochenende nach Essen geflogen, um an der Hochzeitsgrillparty unserer Freunde Anja und Oliver teilzunehmen. Am Freitagvormittag ging es mit dem Flugzeug zunächst nach Oslo, wo wir ein paar Stunden Aufenthalt hatten. Wir …

Continue reading ‘Hartes Wochenende’ »

Zugunglück in Oslo

Bei einem Zugunglück in Oslo sind heute Nachmittag mehrere Menschen getötet bzw. verletzt worden. Bisher sind drei Todesopfer und vier Verletzte zu beklagen. Aus bisher ungeklärter Ursache haben sich auf einem Güterbahnhof 16 Waggons in Bewegung gesetzt; die führerlosen Waggons legten eine abschüssige Strecke von ca. 8 km zurück, ehe sie im Hafen von Oslo …

Continue reading ‘Zugunglück in Oslo’ »